Menu

Studienfahrt des Business College in der Adventszeit 2017: Tolles Programm und Wiedersehen mit Uwe Franzke in Hamburg

Sorry, this entry is only available in German.

Mitte Dezember machten sich 25 Auszubildende der BC 16 mit ihren Lehrern Wei Zhang und Torsten Fust zum insgesamt bereits zehnten Mal auf die weite Reise nach Deutschland. Zum zweiten Mal war dabei die Hansestadt Hamburg das Ziel, um dort verschiedene, regional wie international tätige Unternehmen zu besichtigen. Besonders erfreulich war es dabei, dass neben dem FC St. Pauli, der Reederei NYK und dem Flugzeugbauer Airbus, auch unsere Partnerunternehmen im Rahmen der Ausbildung in Hongkong unter den Gastgebern in Hamburg waren. So erhielten wir einen vertieften Einblick in die Kaffee-Rösterei von Tchibo, diskutierten bei Hamburg Süd u.a. über die Fusion mit der weltgrößten Reederei Maersk und verbrachten einen Tag im Hamburger Hauptsitz und dem Lager des Logistikunternehmens Kühne und Nagel sowie der Kühne Logistics University.
Allen Gastgebern sei auch an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt für die interessanten und lehrreichen Vorträge und Führungen sowie die vorzügliche Bewirtung.

Die Auszubildenden zeigten sie sich nach der Studienfahrt insbesondere begeistert von der Gastfreundschaft und Professionalität aller Unternehmen, die sich sehr viel Zeit genommen hatten, um uns mit viel Engagement ein maßgeschneidertes, sehr interessantes Programm zu präsentieren. Besonders erfreulich war es dabei, dass Unterrichts- und Klausurinhalte z.B. aus der Lagerwirtschaft praxisorientiert wiederholt und veranschaulicht wurden und Vergleiche zwischen den Prozessen an den Standorten in Hamburg und Hongkong gezogen werden konnten.

Letzteres galt natürlich auch für die Hafenrundfahrt und die Besichtigung eines Multi-Purpose-Terminals der Firma Wallmann, die in Kooperation mit der Hamburg Hafen Marketing, die auch in Hongkong mit einer Repräsentanz vertreten ist, organisiert worden ist: Vergleichbar große Container-Schiffe, vergleichbare Terminals, aber dann doch auch große Unterschiede durch die unmittelbare Anbindung des Hafens an den Eisenbahnverkehr und den Umschlag von großen und schweren Stückgütern wie z.B. Turbinen in Hamburg.

Eine willkommene Abwechslung – nicht nur für die Fußballfans – war der Besuch am Millerntor beim FC St. Pauli. Neben einer Stadionführung erhielten wird dort z.T. überraschende Einblicke in das Marketing, die Fan- und Besucherstruktur und damit das „besondere Etwas“, das diesen Verein zu einem Kultverein in Deutschland und vermehrt auch international hat werden lassen. Und dies trotz überschaubarem sportlichen Erfolg, wie Marketingleiter Martin Drust offen und ehrlich eingestand. Sein sehr kurzweiliger und anschaulicher Vortrag über die Marketingstrategie des FC St. Pauli wird in zukünftigen Unterrichtseinheiten zu diesem Themenbereich gewiss noch als Aufhänger dienen.

Bei dieser Visite haben wir auch Uwe Franzke, bis Sommer 2017 Leiter des Business College der GSIS, getroffen. Uwe als leidenschaftlicher St.Pauli-Fan freute sich sehr über das Wiedersehen mit seinen ehemaligen Schülern und Kollegen, das standesgemäß mit einem Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt gefeiert wurde.

Torsten Fust
FACHKOORDINATOR FÜR VERKEHR UND LOGISTIK, LEHRER LEISTUNGSERSTELLUNG IN SPEDITION UND LOGISTIK, WIRTSCHAFTS- UND GESCHÄFTSPROZESSE, ENGLISCH UND POLITIK

German Swiss International School
Peak Campus
11 Guildford Road, The Peak
香港山頂僑福道11號
(852) 2849 6216
Pok Fu Lam Campus
162 Pok Fu Lam Road, Pok Fu Lam
香港薄扶林薄扶林道162號
(852) 2849 6217